Literatur

„Ich denke, dass es in der Eutonie weniger darum geht, was man tut, als vielmehr wie man es tut.“

Gerda Alexander

Grundlagenwerke

Eutonie—Ein Weg der körperlichen Selbsterfahrung

Eutonie

Ein Weg der körperlichen Selbsterfahrung

Gerda Alexander selbst schrieb lediglich ein Buch: Eutonie – ein Weg der körperlichen Selbsterfahrung. Sie befürchtete, dass durch das Niederschreiben ihre Methode an Lebendigkeit verlieren würde.

Seit 2012 neu aufgelegt im Verlag Hans Huber, Bern. Überarbeitet und ergänzt von Karin Schaefer. Es ist sehr wertvoll, dass wir auf diese Dokumentation zurückgreifen können!

Gespräche mit Gerda Alexander

Annäherung an die Eutonie

Herausgegeben 2012 von  ASEGA/SBEGA und DEBEGA, den Berufsverbänden für Eutonie Gerda Alexander® in der Schweiz und Deutschland.

Es handelt sich dabei um eine Sammlung von Interviews, aufgenommen von Violeta Hemsy de Gainza, in denen Gerda Alexander über ihr Leben und die Entwicklung der Eutonie und deren Wirkung berichtet. Weiters gibt es Gespräche zu eutoniespezifischen Themen wie: Muskeltonus und Kontrollpositionen, Kontakt, Haut und Strahlungszone, Reflektorische Aufrichtung, Knochen und Muskeln sowie ihren Erfahrungen in der Arbeit mit Musikern.
Dieses wertvolle und aufschlussreiche Buch ist über Helene Roitinger erhältlich.

Praxisbücher

Eutonie—Bewusst mit dem Körper leben

Eutonie

bewusst mit dem Körper Leben

Ein Praxisbuch mit Fotos zu den zahlreichen Übungen und deren Variationen als Unterstützung der selbständigen Eutonie-Praxis zu Hause. Mariann Kjellrup, Eutonie — Bewusst mit dem Körper leben. In der 10. Auflage jetzt im Verlag Via Nova 2013 erhältlich.

Mariann Kjellrup kann heute auf 40 Jahre hauptberufliche Tätigkeit als Pädagogin und Therapeutin für Eutonie Gerda Alexander® zurückblicken. Mit ihrem reichen Erfahrungsschatz bringt sie sich aktiv als Trainerin in die Eutonie-Ausbildung in Österreich ein.

Eutonie Gerda Alexander

Eutonie Gerda Alexander

Praktische Anwendung in Entspannung und Bewegung

Mit Eutonie Gerda Alexander — Praktische Anwendung in Entspannung und Bewegung stellt uns Gunna Brieghel Müller, als eine der ersten Schülerinnen von Gerda Alexander, Arbeitsanleitungen aus den Anfängen der Eutonie zur Verfügung.
Ein Buch, das von der Basis der Eutonie berichtet und zur vertiefenden Eutonie-Praxis einlädt. Verlag Hans Huber, Bern, 2014.

buch_5

EutonY Gerda Alexander

Release of Physical and Mental Tension (english translation)

This book by Gunna Brieghel Müller, is the result of many years of practice and experience in varying spheres of activity. With its very complete collection of practical exercises, it will be a great help to pupils as well as to those who are interested in Eutony. It is a valuable resource for professional Eutonists.

You can order a copy of this book from Helene Roitinger.

Eutonie mit Kindern

Eutonie mit Kindern

Eutonie mit Kindern

Eutonie mit Kindern von Jenny Windels. Hier berichtet die Autorin im Wesentlichen über ihre Arbeit und Erfolge mit der Eutonie Gerda Alexander®  in einer Grund- und Sonderschule in Belgien. Mit ihrer Arbeit zeigt Windels Wege auf, wie Kinder zu mehr Selbstvertrauen und besseren Leistungen kommen können. Kösel Verlag, München, 1984.

Eutonie—Kinder finden zu sich selbst

Eutonie — Kinder finden zu sich selbst

Eine weitere Ermunterung in der Arbeit mit Kindern bietet das Buch Eutonie — Kinder finden zu sich selbst, von Elisabeth Bobinger, erschienen im Don Bosco Verlag, München, 1998.

Zahlreiche Praxisbeispiele geben Anregungen zur eutonischen Arbeit mit Kindern.

Somatopsychisches Lernen

Gesundheit – Lernen – Kreativität

Gesundheit – Lernen – Kreativität

Interessant im Vergleich untereinander, Gesundheit – Lernen – Kreativität. Hier werden die drei Methoden: Alexander-Technik, Eutonie Gerda Alexander und Feldenkrais als Methoden zur Gestaltung somatopsychischer Lernprozesse von Fachexperten beschrieben. Dem Leser wird mit diesem Werk ein Einblick in die Unterschiedlichkeiten aber auch Gemeinsamkeiten der Methoden, sowie ihrer Wirkung ermöglicht. Verlag Hans Huber, Bern, 2001.

Dokumentation & Artikel

buch_9

Gerda Alexander – Impulse und Eindrücke

Als Dokumentation können wir auf Impulse und Eindrücke zurückgreifen. Herausgegeben in Deutsch und Französisch zum 100. Geburtstag Gerda Alexanders, im Eigenverlag von Helene Roitinger, Weibern 2008.
Es handelt sich hierbei um eine Sammlung von Berichten von Schülern Gerda Alexanders zu der Frage: was die Eutonie in deren Leben bewirkt und verändert hat. Auf der Suche nach den internationalen Wegen und der Entwicklung der Eutonie Gerda Alexander®.
Erhältlich bei Helene Roitinger.


Zahlreiche Artikel und Berichte finden sich zu diversen Themen in den DEGGA-Nachrichten in der Mitgliederzeitschrift des deutschen Förderervereins der Eutonie Gerda Alexander®. Erhältlich bei Helene Roitinger oder über die Gerda-Alexander-Schule Offenburg bzw. die DEGGA (Deutsche Eutonie-Gesellschaft Gerda Alexander e. V.) direkt.


Eutonie und Rhythmik

Masterarbeit von Sophie Wintersteiger

Musik- und Bewegungspädagogik/Rhythmik
Am Institut für Musik- und Bewegungserziehung sowie Musiktherapie
Universität für Musik und darstellende Kunst Wien
2016

Beschrieben werden die Werdegänge der Entwicklerinnen, Gerda Alexander (Eutonie) und Mimi Scheiblauer (Rhythmik) und deren Arbeitsweisen sowie Gemeinsamkeiten und Unterschiede, ausgehend vom „Rhythmischen Prinzip“ nach Isabelle Frohne.

Nähere Informationen unter: info@eutonie-akademie.at